Zeitgenössischer Zirkus

Poetische Bewegungen, Objekte, die lebendig werden und eine Geschichte erzählen, ein Spiel der Formen und eine interdisziplinäre Freude am Spiel. All das und viel mehr ist es, was Zeitgenössischer Zirkus für mich ist.

Fragilaxie

Objektmanipulation mit Hula Hoops

Eine poetische Erzählung von einer fernen Fragilaxie und vom Leben mit all seinen zerbrechlichen schönen Momenten und vergänglichen Tiefen. Kristin Lahoop erzählt mit Hilfe von Hula Hoops vom Brüten und Schlüpfen, vom ersten Kennenlernen, vom ersten Wort, vom Schöpfen und Kümmern, vom verliebt sein, vom wütend sein… Der Zuschauer taucht in eine fragile Welt ein, in der die Bilder und die Assoziationen aufblitzen, verschmelzen und wieder forttreiben. Eine Reise zwischen physischem Theater, Tanz und zeitgenössischem Zirkus, die verzaubert. Kooperation mit dem Regisseur Lionel Menard.

Es gibt zwei Versionen: eine kurze (30 Minuten mit 2 Hula Hoops) und eine lange (60 Minuten mit 17 Hula Hoops).

Gefördert von:

DAKU_Logokombi_dunkelgrau_01
GVL-900x500-Newsletter-600x333
logo-2

Mit freundlicher Unterstützung von:

jaeten_im_Paradies
katapult_logoBlack
crop_original_logoCabuwazi_P__1_
Produktion: 2021 / 2022
Länge: 30 Minuten / 60 Minuten
Idee und Produktion von: Kristin Lahoop
Regiebegleitung: Lionel Menard
Sound Design: Konstantin Pauls
Kostüm: Cristina Lelli
Sprache: Nonverbal
Referenzen:

WUK Theater Halle, Pfefferberg Theater Berlin, Upskill:circus Berlin, Jäten im Paradies Großwudicke, Sommerfest Nennhausen, Gülper Landpartie

Anderes

Im Kreise geht die Reise

Mit einem Reifen, einem Overheadprojektor und einer E-Gitarre zaubern sie Bilder, die dich zum Träumen bringen. In deiner Fantasie wirst du dich auf eine Reise begeben, bei der du durch das Weltall wandelst, gegen einen Sandsturm ankämpfst und dich im Wasser bewegst, bis du die Ursprünge der Welt durch ein Mikroskop erforschen kannst. Deine Reise wird dort enden, wo sie begonnen hat: im Kreise.

Produktion von Lighttales

Produktion: 2017
Länge: 35 Minutes
Zusammenarbeit mit Gabor Csongradi & Cristina Lelli