Header Background

Über mich

Ich und mein Hula Hoop:

Kristin Lahoops Kindheit war geprägt durch einen sozialistisch angehauchten DDRdrill bei der Rhythmischen Sportgymnastik, wo der Reifen eine nicht unbedeutende Rolle spielte. Später schnupperte Kristin Lahoop als Jugendtänzerin erste Bühnenerfahrung bei der alljährlichen Weihnachtsrevue im Halleschen Steintorvarieté. Doch ihre große Liebe begann, als sie im Erwachsenenalter den Hula Hoop Reifen als Tanzpartner wiederentdeckte. Youtube war ihr großer Lehrer, denn in Sachen Hula Hoop Tanz, gab es zu diesem Zeitpunkt keine Schule in Europa. Sie nahm das Berliner Überangebot wahr und bildete sich autodidaktisch im Bereich Tanz, Clownerie und Artistik weiter. Durch diesen schlängellinienartigen Ausbildungsweg konnte die Berliner Hula Hoop Artistin ihren unverwechselbaren und innovativen Stil entwickeln. Sie ist stark beeinflusst vom französischen Nouveau Cirque. Das Besondere an ihrem Hula Hoop Tanz ist die Kombination einzelner Tricks mit tänzerischen und erzählerischen Elementen. So als würde ihr Körper durch den Hula Hoop eine Geschichte erzählen.

Seit 2012 ist sie auf Bühnen von Gala Shows, Varieté Shows, Festivals, Stadtfesten und Clubs zu sehen. Seit 2013 unterrichtet sie auf europäischen Hula Hoop Conventions: German Hoop Convetion, Hoopurbia (Berlin), Hooptouch (Paris), Swhoop (Bristol), Get the Ring (Zürich).


Ich und die Bühne:

Hula Hoop Artist Kristin Lahoop

Internationale Tourismus Börse (ITB) – Berlin
V-Varieté – Berlin
Folklorum – Kulturinsel Einsiedel
Forum Neuer Zirkus – Berlin
Cirque Electrique – Paris
Trinity Arts Centre – Bristol
Berlin Lacht – Berlin
Secrets Festival – Berlin
Holi Festival of Colours – Gießen
Vier Tore Fest – Neubrandenburg
Wundertüte – Hachenburg
Fête de la Musique – Berlin
Kunst in den Mai – Rostock
Ackerstadt Palast Varieté – Berlin
Ritter Butzke – Berlin
3000 Grad Wanderzirkus – Hamburg
 

Ich und die Kulturarbeit

Kristin hat ein M.A. (Magister Artium) in Medienwissenschaften, Europäische Ethnologie und Romanistik (Französisch) an der Philipps Universität Marburg abgeschlossen. Nach ihrem Studium arbeitete sie in verschiedenen Kulturinstitutionen und organisierte zwei Mal das künstlerische Feuer- und Lichtfestival „Hachenburg Lichterloh“ mit über 10.000 Besuchern im Jahr 2011. 2017 übernahm sie erneut die künstlerische Leitung von “Hachenburg Lichterloh 2017″ und auch dieses Mal war das Event ein voller Erfolg mit Tausenden von glücklichen Besuchern und einem außergewöhnlichem Programm. Außerdem organisiert sie seit 2014 zusammen mit Solana das jährlich stattfindende Hula Hoop Event “Hooplaland”.

CC Lahoop (CC BY-NC-SA 3.0 DE). Einige Rechte vorbehalten